Meldungsarchiv Wohnbezirk Gifhorn

Nach Datum filtern

Seniorentreffen des WBZ Gifhorn

  • 12.09.2022
  • Gifhorn

Am 24.08.2022 um 18:00 Uhr trafen sich die Senioren des IG Metall Wohnbezirk Gifhorn im IG Metall-Büro Gifhorn im Isenbütteler Weg 40a.

mehr...

Tag der Arbeit

Traditionelle Radtour am 1. Mai

  • 09.05.2022
  • Gifhorn

Traditionell traf sich der Gifhorner Wohnbezirk am 1. Mai zu seiner Radtour nach Wolfsburg, um an der Maikundgebung teilnehmen zu können. Holger Koch, Leiter des Wohnbezirkes Gifhorn, begrüßte schon um 7:45 Uhr die Teilnehmer und war erfreut über die gute Resonanz.

mehr...

Der IG Metall Wohnbezirk Gifhorn unterstützte beim 7. Gifhorner Lauftag

  • 26.04.2022
  • Gifhorn

Am Sonntag, dem 24.April 2022 konnte endlich nach 2 Jahren Corona-Pause der Gifhorner Lauftag mit seiner siebten Auflage wieder starten.

mehr...

Verabschiedung von Klaus-Jürgen (Elvis) Herzberg

  • 05.11.2021
  • Gifhorn

Am Mittwoch, dem 03. November 2021 hat der IG Metall WBZ Gifhorn Klaus-Jürgen Herzberg, oder wie ihn alle unter dem Spitznamen Elvis kennen, als WBZ-Leiter in der WBZ Sitzung verabschiedet. Klaus-Jürgen leitete seit dem 02. Februar 2008 die Geschicke des IG Metall Wohnbezirk Gifhorn. Zunächst als stellvertretender WBZ-Leiter und später am 05. November 2011 übernahm er dann die Funktion des Wohnbezirksleiters.

mehr...

IG Metall stellt Forderungen an Unternehmen, Politik und die kommende Bundesregierung

Gewerkschafter machen deutlich: "Wir müssen den Wandel in der Arbeitswelt gestalten und dafür brauchen wir Investitionen."

  • 01.09.2021
  • Aktuelles, Wolfsburg, Gifhorn, Helmstedt, Isenhagender Land

Wolfsburg/ Helmstedt/ Gifhorn – Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft stehen vor umfassenden Veränderungen, macht Flavio Benites, Chef der IG Metall Wolfsburg, deutlich: „Klimawandel, Digitalisierung und Globalisierung machen die Transformation der Industrie notwendig. Denn unsere Region soll auch in Zukunft eine starke Industrieregion sein, damit Wohlstand und gute Arbeitsplätze auch in einer klimaneutralen Wirtschaft erhalten bleiben.“

mehr...