Aktuelles

Renaissance des Wirtschaftsstandorts Deutschland

Gewerkschaft, Politik, Industrie und Wissenschaft setzen positives Zukunftsbild der Schwarzmalerei entgegen

14.06.2024 | Spätestens mit der erneuten Titelseitenzierung des britischen Nachrichtenmagazins The Economist, das 2023 Deutschland fragend als kranken Mann Europas darstellte, begann ein breiter Abgesang auf den hiesigen Industrie- und Wirtschaftsstandort. Unter dem Deckmantel schwindender Wettbewerbsfähigkeit versuchen verschiedene Akteure, ihre Agenda durchzudrücken: Neoliberale wollen mit einer plakativen Entbürokratisierung gesetzliche Arbeitnehmerrechte beschneiden, Konservative ihre Klientel vor Mehrbelastungen schützen, indem sie gegen die Sozialhilfeempfänger wettern.

am 22. Juni

ANW veranstaltet Erwerbslosenfrühstück

Der Arbeitskreis "Arbeitslos Nicht Wehrlos" (ANW) der IG Metall Wolfsburg lädt für Samstag, den 22. Juni 2024 zum Erwerbslosenfrühstück ein.

Geschäftsbericht der IG Metall Wolfsburg 2020-2023

»WANDEL GESTALTEN – WERTE BEWAHREN.«

11.06.2024 | Der Geschäftsbericht wird anlässlich der Neuwahlen bei der IG Metall Wolfsburg herausgegeben und bietet einen Rückblick auf die letzte Legislaturperiode sowie Einblicke in Arbeitskreise, Personengruppen und Veranstaltungen.

Tarifrunde VW

Volkswagen-Tarifrunde fährt parallel zur Metall- und Elektroindustrie - Forderungsdebatte nähert sich Ziellinie

07.06.2024 | Selten gab es schon so früh in einer Tarifrunde so viel Unruhe wie 2024: Das Performance-Programm bei Volkswagen hat bereits seine Schatten vorausgeworfen, und viele Beschäftigte fiebern daher dem Verhandlungsstart im Herbst entgegen. Die Tarifrunde zum Haustarif von Volkswagen findet weitestgehend parallel zu den Verhandlungen der Metall- und Elektroindustrie statt. Daher lohnt sich zunächst ein Blick auf das große Ganze: Denn die Lage ist differenzierter, als es die Arbeitgeberverbände darstellen. Tatsache ist, dass Volkswirte bereits für das kommende Jahr eine deutliche Erholung der Konjunktur erwarten und die Betriebe trotz verhaltener Auftragslage gute Renditen erwirtschaften.

Verhandlungsergebnis erzielt

Betriebsrat und IG Metall einigen sich mit Continental auf Sozialplan

06.06.2024 | Gifhorn – Klarheit für die Conti-Beschäftigten in Gifhorn: Betriebsrat, IG Metall und das Unternehmen haben sich in der Nacht zu Mittwoch nach langen, aber stets konstruktiven Verhandlungen auf einen Sozialplan im Zuge der Ende 2027 bevorstehenden Schließung des Standortes verständigt.

Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie muss Entgelt in den Fokus nehmen - Privater Konsum muss Motor statt Bremse der Konjunktur werden!

06.06.2024 | Wenn die Unkenrufe nach Lohnzurückhaltung wieder laut werden, weiß man: Auch der Arbeitgeberverband hat die Tarifrunde eingeläutet. So sicher wie das Amen in der Kirche, so sicher ruft die Gegenseite der IG Metall, dass es keinen Spielraum für Entgelterhöhungen gebe, die Wirtschaft leide und jedes Forderungsprozent der IG Metall Arbeitsplätze in Gefahr bringe.

Familienfest, Live-Musik von Zoe Wees und Public-Viewing der Fußball-EM

IG Metall Sommerfest Ende Juni mit ausgefallenen Highlights

28.05.2024 | Es gehört mittlerweile zu Wolfsburg wie das Oktoberfest zu München: Das alljährliche IG Metall Sommerfest auf der Wiese des Reit- und Fahrvereins.

unsere Verfassung feiert Jubiläum

75 Jahre Grundgesetz: Bekannte Gesichter von VW und IG Metall melden sich zu Wort

22.05.2024 | BR-Vorsitzende, Christiane Benner, Christoph Heubner, JAV, VKL, SBV, IGM WOB und viele mehr machen mit.

Volkswagen-Beschäftigten erhalten Gehaltsplus von 3,3 Prozent ab Mai – Tarifbewegung 2024 nimmt weiter Fahrt auf

21.05.2024 | Bevor es im Herbst an den Verhandlungstisch zwischen IG Metall und Volkswagen geht, erhalten die Beschäftigten ab Mai 2024 ein weiteres kräftiges Plus von 3,3 Prozent auf ihr monatliches Entgelt. Bereits zuvor wurde im Januar Teil II der Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 1.000 Euro gezahlt. Das ist dem Tarifabschluss der IG Metall von 2022 zu verdanken. Im zurückliegenden Jahr wurden zudem bereits im Juni die monatlichen Entgelte um 5,2 Prozent erhöht und davor (Februar 2023) wurden bereits 2000 Euro steuerfrei, also gleich netto, auf die Konten der Beschäftigten überwiesen - also in Summe ordentlich mehr Geld.

Meldungen aus den Betrieben

Service

Kampagnen

Erklärfilme der IG Metall

Wenn Sie externe Inhalte von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen
Wenn Sie externe Inhalte von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen
Wenn Sie externe Inhalte von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen