Aktuelles

7.000 Menschen demonstrieren in Wolfsburg: Breites Bündnis zeigt klare Kante

19.02.2024 | Wirtschaft, Stadt, Gewerkschaften, Vereine, Verbände, Jugendorganisationen, Kirchen und Parteien: Gemeinsam setzte am Sonntag ein breites gesellschaftliches Bündnis in Wolfsburg bei einer Großdemonstration auf dem Rathausplatz ein starkes Ausrufezeichen für Demokratie und Zusammenhalt. Zu der vom "Schulterschluss der Wolfsburger Demokrat*innen" organisierten Kundgebung kamen nach Schätzungen der Polizei rund 7.000 Menschen zusammen.

am 7. März 2024, 18:00 Uhr

Buchpräsentation "Avanti!" von Rocco Artale

In seinem Buch erzählt Rocco Artale seine Migrationsgeschichte, die ihn nach einem bewegten Leben, das von sozialem, politischem und kulturellem Engagement geprägt war, zum Ehrenbürger Wolfsburgs hat werden lassen.

MONTAG, 26. FEBRUAR 2024, 17:30 UHR BIS 19:00 UHR, GEWERKSCHAFTSHAUS

AngestelltenForum: KI in der Arbeitswelt

Kaum eine Technologie bekommt derzeit so viel Aufmerksamkeit wie Künstliche Intelligenz (KI). Sie hält rasant Einzug in viele Branchen. Bereits heute existieren in vielen Unternehmen KI-Systeme, die mithilfe von Sensoren und Mustererkennung bspw. Anlagenausfälle voraussagen, die mittels Bild-Erkennung Oberflächen prüfen und die im Begriff sind, Arbeitsplätze grundlegend zu wandeln. Viele Unternehmen setzen KI bereits in der Entwicklung, Produktion oder Verwaltung ein. KI betrifft nicht nur Produkte und Arbeitsmittel, sondern auch Arbeitsgestaltung und -prozesse.

Einladung zur Pressekonferenz:

Beschäftigte bei Capgemini Engineering streben Tarifvertrag an

06.02.2024 | Wolfsburg – In den letzten Monaten gab es bei der Capgemini Engineering verstärkt gewerkschaftliche Aktivitäten. Der Ausgangspunkt war im Sommer 2023 der Versuch des Unternehmens, mit dem Gesamtbetriebsrat über eine Gehaltserhöhung und eine Inflationsausgleichsprämie Verhandlungen zu erzwingen.

Tarifbewegung Leiharbeit 2024

Tarifverhandlungen ergebnislos abgebrochen

01.02.2024 | Am 29. Januar fand die zweite Tarifverhandlung für die Leiharbeit statt, diesmal in Berlin. Der Arbeitgeberverband GVP legte ein völlig unzureichendes Angebot vor. Nach ihren Vorstellungen sollen die Beschäftigten im Jahr 2024 keine Lohnerhöhung bekommen. Erst ab 1. Januar 2025 soll es demnach 3,3 % mehr Geld geben.

Volkswagen verschließt weiterhin die Augen vor tariflosen Zuständen einiger Tochterunternehmen

01.02.2024 | „Same procedure as every year“ scheint nicht nur für den Silvester-Klassiker Dinner for One zu gelten, sondern auch für die MOIA Operations GmbH und die Volkswagen Zubehör GmbH. Tariflos starteten die beiden Tochterunternehmen von Volkswagen ins Jahr 2024 – das will die IG Metall endlich ändern und zeigt sich kämpferisch für das angelaufene Jahr.

Foto: iStock / ipopba

Gigantische Finanzvolumen für Transformation der Industrie benötigt

50 Milliarden in Niedersachsen und 10 Milliarden für Sachsen-Anhalt in den nächsten 10 Jahren notwendig

30.01.2024 | Deutschlands Infrastruktur geht auf dem Zahnfleisch: Statt kleinteiliger Flickschusterei braucht es nach Ansicht der IG Metall eine massive Investitionsoffensive, um gerade den Notwendigkeiten der sozial-ökologischen Transformation Rechnung zu tragen. Die Mängelliste ist lang: Von der Bahninfrastruktur über Wasserwege bis zur Digitalisierung von Bildung und Verwaltung. Diese Defizite schaden nicht nur breiten Bevölkerungsschichten, sondern gefährden auch Arbeitsplätze, wenn Unternehmen aufgrund von Infrastrukturmängeln abwandern.

Service

Kampagnen

Erklärfilme der IG Metall

Wenn Sie externe Inhalte von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen
Wenn Sie externe Inhalte von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen
Wenn Sie externe Inhalte von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen