EDL-Konferenz beim Vorstand

"Zusammenarbeit statt Konkurrenz"

  • 27.06.2019
  • Aktuelles

In Frankfurt hat von Montag bis Mittwoch die EDL-Konferenz "Zusammenarbeit statt Konkurrenz" stattgefunden. 120 Fachleute, vor allem EDL-Betriebsrät*innen, diskutierten unter anderem über E-Mobilität und Zukunftsperspektiven für die Branche. EDL-Betriebe (Entwicklungsdienstleister) arbeiten eng mit Automobilkonzernen wie Volkswagen zusammen.

Bernd Osterloh (2.v.l.) und Mark Bäcker (5.v.l.) auf der Podiumsdiskussion.

Von der Wolfsburger IG Metall-Geschäftsstelle waren Ricarda Bier, Sebastian Schien und Kai-Martin Winter angereist, sowie Mark Bäcker (Gesamtbetriebsratsvorsitzender IAV), ehrenamtlicher Sprecher des IG Metall-Arbeitskreises Entwicklungsdienstleister. Bernd Osterloh, VW-Betriebsratsvorsitzender, nahm an einer Podiumsdiskussion zur Frage nach der Zukunft von Forschung und Entwicklung im Wertschöpfungsnetzwerk von Entwicklungsdienstleistern teil.

Einigkeit herrschte bei den Diskutierenden darüber, dass für das Erreichen der CO2-Ziele weiter konsequent auf E-Mobilität gesetzt werden soll.