TTIP - Lebhafte Diskussion

  • 20.02.2015
  • Ortsteil Süd

Die aktuelle Debatte zum Freihandelsabkommen TTIP, zwischen den USA und der Europäischen Union, erhitzt derzeit die Gemüter. Dies nahm der Ortsteil Wolfsburg-Süd zum Anlass, am 8. Februar zu einer Mitgliederversammlung in das Sportheim Neindorf einzuladen.

24 Kolleginnen und Kollegen folgten den Ausführungen des DGB-Referenten, Dr. Patrick Schreiner.   „Klar ist: Die Verhandlungen können derzeit nicht abgeschlossen werden, weil etliche Punkte immer noch strittig sind und sich mehr und mehr ein Widerstand in der Gesellschaft bemerkbar mache“, so Schreiner. Besonders für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sehe man Gefahren, die durch die Absenkung tariflicher Standards, insbesondere in Deutschland, hervorgerufen werden können.

Die anschließende Diskussion machte deutlich, dass Abkommen wie TTIP, CETA und TISA schwerwiegende Auswirkungen auf die Zukunft Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern haben können. Der Ortsteil Wob-Süd ist sich einig: „Wir sollten unsere Arbeitnehmerrechte verteidigen.“