Wolfsburgs erstes Entenrennen in Planung

Quietschgelbe Athleten schwimmen um den Titel

  • 20.08.2019
  • Aktuelles

Die Vier für Wolfsburg starten ihr erstes Wolfsburger Entenrennen in der Autostadt. Die Bündnispartner Audi BKK, BadeLand, VfL Wolfsburg e.V. und IG Metall Wolfsburg sind schon intensiv mit den Vorbereitungen beschäftigt, denn bereits am Sonntag, den 29. September sollen die Enten auf dem Wasser entlang des ZeitHauses an den Start gehen.

Die Enten sind für 4 Euro pro Stück in den Vorverkaufsstellen von BadeLand, VfL Wolfsburg e.V., IG Metall sowie bei der Vertrauenskörperleitung im Volkswagenwerk für einen guten Zweck erhältlich: "Im Kern geht es darum, gemeinsam einen tollen Sonntag­nachmittag mit der Familie zu verbringen und gleichzeitig ein Spendenauf­kommen zu generieren. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass wir vom Ma­nagement und Betriebsrat der Autostadt so viel Unterstützung für unser soziales En­gagement erfah­ren", so die Kooperationspartner Dirk Lauenstein, Hartwig Erb, Uwe Winter und Ste­phan Ehlers.

Eine Ente gilt bereits ab 14 Uhr als Eintrittskarte pro Person für die Autostadt. Somit können Kinder ihre eigene "Rennente" noch vor dem Start gestalten und "aufpimpen", während Eltern sich bei Kaffee und Kuchen amüsieren können.

Um 15 Uhr werden die Quietsche-Enten dann zu Wasser gelassen. Die Besitzer der schnellsten Badeenten können sich über großartige Preise freuen, wie zum Beispiel einen Wochenendurlaub oder einen E-Scooter. Zudem gibt es viele kleine Preise zu gewinnen.

Das Rahmenprogramm bietet Spiel, Spaß und Spannung für die ganze Familie. Clowns sorgen für kleine Showeinlagen. Sie gehören nicht nur zum Rahmenpro­gramm, sondern profitieren zudem von den Spenden durch den Entenverkauf. Denn seit 2008 ist der Verein Clinic-Clowns Hannover e.V. mit viel Witz und Tatendrang alle zwei Wochen in den Ambulanzen und auf den Stationen des Wolfsburger Klinikums aktiv.
Darüber hinaus geht ein Teil der Spenden an die ambulante Kinderhospizarbeit. Der Wolfsburger Hospiz-Verein sorgt dafür, dass lebensverkürzend erkrankte Kinder und ihre Familien ehrenamtliche Begleitung erfahren. Vor allem Geschwisterkinder finden dabei Beachtung. "Im Hospizverein sind viele Ehrenamtliche aktiv. Auch ihre Arbeit möchten wir mit unserer Spende honorieren", so Jens Steinmetz von der Audi BKK und Sprecher des Bündnisses von Vier für Wolfsburg.