Bildungsurlaub

Motorradtourismus als Chance für den Harz

  • 22.08.2017
  • Velpke, Worker Wheels

Unter dem Motto "Motorradtourismus als Chance für wirtschaftsschwache Regionen" startete am 7. August ein Bildungsurlaub des IG Metall-Wohnbezirks Velpke. Eine Woche lang beschäftigten sich die Teilnehmer mit der Region Harz.

Das Mittelgebirge ist ein beliebtes Ziel für Motorradfahrer. Immer mehr Holländer, Belgier und auch Biker aus den nordeuropäischen Staaten besuchen die landschaftlich reizvolle Gegend.

"Als Metaller wollen wir die wirtschaftliche Situation im Harz unterstützen und für Motorradfahrer handelt es sich um ein landschaftlich schönes und gern angesteuertes Ziel", so Maik Anton vom IG Metall-Wohnbezirk Velpke.

Die Aufgabe der Bildungsurlauber war es, den Einfluss des Motorradtourismus auf die wirtschaftliche Entwicklung des Harzes unter die Lupe zu nehmen. Ein Ausflug nach Blankenburg brachte die noch fehlenden Informationen. Britta Graf vom Bikerwirt in Blankenburg erläuterte in einem Vortrag die momentane Situation und gab einen Ausblick in die Zukunft. Sie zeigte, wie wichtig der Motorradtourismus für die gesamte Region ist. Das Ergebnis der fünf Tage war deutlich: Der Harz ist empfehlenswert für alle Biker.

Am Ende mussten natürlich noch die Ketten geölt werden.


Drucken Drucken