IG Metall Wohnbezirk Boldecker Land

Bürgermeisterwahl: "Wir reden mit!"

  • 15.05.2014
  • Boldecker Land

Auf großes Interesse stieß die Informationsveranstaltung zur Wahl des Samtgemeindebürgermeisters der Gebietseinheit Boldecker Land. Unter der Überschrift: "Wir reden mit!" hatte der IG Metall Wohnbezirk Boldecker Land in die Gaststätte Heidekrug nach Barwedel ein geladen.

Die drei Kandidaten (von links) Henning Schulze (CDU), Anja Meier (WBL), Marco Lamcke (SPD).

Zuhörer der Podiumsdiskussion

Der Leiter des Wohnbezirks, Heinrich Krause aus Jembke, zeigte sich erfreut über den Besuch von 156 Zuhörern, die während der gut zweieinhalbstündigen Podiumsdiskussion die Standpunkte der drei Kandidaten Henning Schulze (CDU), Marco Lamcke (SPD) und Anja Meier (WBL) hören und dazu ihre Fragen stellen wollten.

Joachim Fährmann von der IG Metall Verwaltungsstelle Wolfsburg hatte die Moderation übernommen. Fährmann, zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, hielt nach der Selbstvorstellung der Kandidaten, die drei Themenblöcke Menschen, Infrastruktur und Ehrenamt/Verwaltung für deren Bewerbung um das Samtgemeindebürgermeisteramt bereit. Nach jedem Block gab es Raum für Fragen an die Kandidaten. "Davon wurde äußerst rege und sehr diszipliniert Gebrauch gemacht", so Fährmann.

Themen wie Kinder und Jugendliche, Familienpolitik, Senioren und Gesundheit wurden im Block 1 abgehandelt. Block 2 beschäftigte sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung wozu auch der Bau der geplanten A39 sowie Umweltfragen gehörten. Im Block 3 gehörten Themen wie das Ehrenamt Feuerwehr und deren Ausstattung sowie neue Akzentsetzungen in der Verwaltungsarbeit zum Kern der Fragestellung des Moderators.

"Von Wahlverdrossenheit konnte ich heute nichts spüren", zeigte sich der Leiter des Wohnbezirks sichtlich zufrieden über den Verlauf der Podiumsdiskussion.