Tag der Weiterbildung kommt bei Auszubildenden sehr gut an

  • 18.10.2018
  • Aktuelles, Jugend

Rund 100 Jugendliche haben sich am 16.10. beim Tag der Weiterbildung im Wolfsburger Gewerkschaftshaus über ihre Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Berufsausbildung informiert.

Der Tag der Weiterbildung wird seit drei Jahren vom Ortsjugendausschuss (OJA) der IG Metall Wolfsburg organisiert und bietet insbesondere Auszubildenden die kurz vor dem Ende ihrer Berufsausbildung stehen die Möglichkeit sich bei mehreren regionalen Bildungsträgern über deren Angebote und sich selbst bei ihrer ganz individuelle Bildungsplanung beraten und informieren zu lassen.

„Vor dem Ende ihrer Berufsausbildung stellen sich viele junge Menschen die Frage, wie sie sich nach der Ausbildung weiterqualifizieren können. Nur die wenigsten sind mit dem Berufsabschluss auch am Ende ihres Bildungsweges angekommen. Ein Teil geht anschließend für ein Studium an die Uni oder FH, aber die Mehrheit möchte, möglichst berufsbegleitend, auf ihre Ausbildung aufbauen und eine Weiterbildung z.B. als Meister, Techniker oder Fachwirt absolvieren. Das bestehende Angebot ist dabei sehr groß und in Wolfsburg und Umgebung gibt es aktuell keine zentrale Anlaufstelle, wo junge Menschen direkt mit den Bildungsträgern in Verbindung treten können. Mit dem Tag der Weiterbildung wollen wir unseren Kolleginnen und Kollegen deshalb genau diese Möglichkeit bieten und ihnen helfen sich zu orientieren. Eine weitere Hilfestellung ist dabei unser Bildungsmagazin der IG Metall, das alle relevanten Informationen zur Weiterqualifizierung zusammenfasst,“ so Tom Wolters von der IG Metall Wolfsburg.

Folgende Austeller haben ihr Angebot präsentiert: Arbeit und Leben Wolfsburg, TEUTLOFF Technische Akademie, Industrie und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg, Otto von Guericke Universität Magdeburg, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Oskar Kämmer Schule sowie die Wolfsburger Beschäftigungs GmbH.