Meldungen

InterSoli México

  • 13.07.2021
  • InterSoli, InterSoli Lateinamerika

Wenn wir von internationaler Gewerkschaftsarbeit sprechen, dann beziehen wir uns auf den §2 Absatz 13 unserer IGM Satzung der Geschäftsstelle Wolfsburg. Deshalb hat Lothar Ewald ehemaliger 2. Bevollmächtigter der IGM Wob es befürwortet, dass die Arbeitsgruppe InterSoli Mexiko zu einem gewerkschaftlichen Austausch nach Puebla fliegt. Es entstand ein Pilotprojekt in enger Zusammenarbeit mit unabhängigen mexikanischen Betriebsgewerkschaften und dem Gewerkschaftsdachverband FESIIAAN (Federación de Sindicatos Independientes de las Indústrias Automótriz, Autopartes, Aéroespacial y del Neumático), der AHK Mexiko/CAMEXA (Außenhandelskammer) sowie der Regierung in Mexiko/Puebla. Wir unterstützen den Aufbau der Berufsausbildung im Schwerpunkt mit gewerblich-technischen Berufen. Von der deutschen Seite mit dabei sind u.a. der DGB (Deutscher Gewerkschaftsbund), das BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung), die Universität Dortmund.

Gemeinsam haben wir bereits in vielen Gesprächen gute Ideen und Handlungsalternativen entwickelt und arbeiten intensiv an der Umsetzung.

In den letzten zwei Jahren ist das Projekt mit großen Schritten vorangekommen. Dieses ist den Initiatoren Frank Hamann, Ronald Schulz und René Krumm zu verdanken. Als Verstärkung ist Sylvia Klein neu hinzugekommen und unterstützt das Treiben tatkräftig. Sie fügt hinzu „ich freue mich die Arbeitsgruppe mit meiner interkulturellen Kompetenz, die ich u.a. in Lateinamerika erfahren habe sowie Organisationstalent unterstützen zu können. Zudem ist es toll, dass ich meine Spanischkenntnisse intensiver anwenden kann.“

Zudem gibt es von Flavio Benites, unserem ersten Bevollmächtigten und Leiter der internationalen Gewerkschaftsarbeit der Geschäftsstelle IGM Wob, immer einen starken Rückhalt. Er holt mit seinem diplomatischen Geschick in vielen Runden alle Beteiligten zu dem Thema ab und führt mit überzeugenden Argumenten viele notwendige Entscheidungen herbei.

Frank Hamann, Leiter der InterSoli México Arbeitsgruppe, hält die Fäden zusammen und stellt klar „es ist bis zu diesem Zeitpunkt viel Arbeit gewesen, um alle Beteiligte über unser Vorhaben zu informieren und letztendlich die Gelder zu beantragen. Nähere Informationen zum Projekt gebe ich gerne persönlich“ Außerdem fügen Ronald und René mit einem schmunzeln hinzu „Es gab bis jetzt viel Papierkram zu bewältigen. Corona hat uns etwas in der Geschwindigkeit ausgebremst, aber es fehlen wenige Schritte für die Umsetzung unseres Projektes.“ Die Recherche im Internet für das Projekt erfolgt durch Murat Gökdogan.

Bei der Fülle der Beteiligten zeigt sich, dass die internationale Solidarität zählt!
¡Viva México!

Euer InterSoli México Team
Flavio Benites, Frank Hamann, Ronald Schulz, René Krumm, Sylvia Klein, Murat Gökdogan

Link zur Satzung der IG Metall


Gruppen/Gremien

Termine

Alle Termine