Demonstration am 19.01.2015 in Braunschweig

IG Metall unterstützt Aufruf: "Kein Platz für Rassismus, Nationalismus und Hetze gegen Flüchtlinge"

16.01.2015 | Wolfsburg/Braunschweig - Das Braunschweiger "Bündnis gegen Rechts" ruft für den 19. Januar zu einer Demonstration gegen Rassismus und Nationalismus auf. Parallel zur Demonstration des Bündnisses wollen Anhänger der "Bragida" auf die Straße gehen. "Als Demokraten unterstützen wir die Aktion des Bündnisses gegen Rechts", sagt Hartwig Erb, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg. Die IG Metall hat den "Schulterschluss", das Bündnis der Wolfsburger Demokraten einberufen, um auch für Wolfsburg Aktionen gegen die gesellschaftliche Strömung der Islam-Feindlichkeit zu planen.

"Schon jetzt sollten möglichst viele Wolfsburger, Gifhorner und Helmstedter die Demonstration am 19. Januar in Braunschweig zu besuchen. Gegen Pegida oder Bragida, wie sich die Anhänger dieser fremdenfeindlichen Ideen in Braunschweig nennen, müssen wir Metaller Flagge zeigen", betont Hartwig Erb und bittet alle IG Metall-Mitglieder dem Aufruf des Bündnisses zu folgen.

Der Aufruf des Bündnisses und die Resolution des IG Metall Vorstandes "Für eine freie, soziale und weltoffene Gesellschaft" stehen unten unter "Dateien" zum Download bereit.