Wolfsburger Stadtgeburtstag

Die "Vier für Wolfsburg" verwandelten den Rathausplatz in eine riesige Spielwiese

08.07.2015 | Wolfsburg - Die "Vier für Wolfsburg" boten den Besuchern des 77. Stadtgeburtstages am Samstag, den 4. Juli 2015, ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm auf dem Rathausplatz. Unter dem Motto "Die Vier für Wolfsburger Kinder" standen die jungen Bewohner der Stadt im Fokus der Veranstaltung. Mit dem Aktionstag unterstützen die vier Partner den heilpädagogischen Kindergarten "Rappelkiste" der Lebenshilfe sowie das Wolfsburger Projekt "Kleine Angehörige" des Deutschen Kinderschutzbundes.

Foto: Lars Landmann

<link internal-link internal link in current>Bildergalerie...

Dieses Jahr haben wir uns entschieden, die jüngsten Wolfsburger zu unterstützen", erklärte der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Wolfsburg, Hartwig Erb. "Sowohl der heilpädagogische Kindergarten, als auch der Ortsverein Wolfsburg des Deutschen Kinderschutzbundes, leisten unschätzbar wertvolle Arbeit für die Kinder in unserer Region."

Das Projekt "Kleine Angehörige" sieht Patenschaften für Kinder mit einem seelisch erkrankten Elternteil vor.

Der heilpädagogische Kindergarten "Rappelkiste" bietet Eltern Hilfe und Entlastung für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf. Häufige Arzttermine, Krankenhausaufenthalte und therapeutische Behandlungen bedeuten eine große Belastung für die Familien.

Die "Vier für Wolfsburg" verwandelten den Rathausplatz in eine riesige Spielwiese und sorgten für ein vielseitiges Bühnenprogramm. "Das Glücksrad der IG Metall ist wie immer sehr gut angenommen worden. Die von uns organisierte musikalische Begleitung stellten die Bands 'Tutti', 'Zappen.Duster.Band' und 'Blindtext' sicher. Anlässlich unseres Spendenzwecks für die beiden Organisationen spielten sie kostenlos. Dafür möchte ich mich bedanken", so Erb.