Betriebliche Meldungen

Betriebsratswahlen

Wählt vom 13. bis 15. März die Liste 1 der IG Metall bei Volkswagen

27.02.2018 | Bei Volkswagen stehen die Betriebsratswahlen vor der Tür. Gerade jetzt nach dem Tarifergebnis wird deutlich: Ein Betriebsrat zahlt sich aus. In Betrieben mit Betriebsrat sind sie Löhne höher als in Betrieben ohne Interessenvertretung. Und die Arbeitsplätze sind sicherer.

Gemeinsame Idee der Betriebsräte

Agile Arbeit: Betriebsräte unterstützen Beschäftigte bei Volkswagen

22.02.2018 | Agile Arbeit ist auch für Arbeitnehmervertreter ein großes Thema: Der IG Metall-Betriebsrat im Volkswagen-Werk Wolfsburg beschäftigt sich intensiv damit und bietet interessierten Kolleginnen und Kollegen ab sofort ein sogenanntes „Kanban Board“ und einen Infoflyer mit den Positionen der Gewerkschafter an.

Zum Tarifabschluss bei Volkswagen

Hartwig Erb: "Ein guter Kompromiss, mutig und vorausschauend"

22.02.2018 | Die IG Metall und Volkswagen haben am 21. Februar einen Tarifkompromiss gefunden der sich sehen lassen kann. Neben der Erhöhung der Löhne und Gehälter um 4,3% ab dem 1. Mai 2018, kann vor allem das neue tarifliche Zusatzgeld in Höhe von 27,5 Prozent, dass ab 2019 gezahlt wird, als Verhandlungserfolg bewertet werden. Ab 2019 gibt es ein neues "Tarifliches Zusatzgeld" in Höhe von 27,5 % eines Monatseinkommens pro Jahr. Statt Geld können 6 freie Tage bei Schichtarbeit Mindestbetriebszugehörigkeit- und Schichtarbeitszeiten Voraussetzung) oder für Kindererziehung (Kinder bis 10 Jahre) und Pflege von Angehörigen gewählt werden.

Tarifrunde Volkswagen

Ergebnis in Tarifverhandlungen mit der Volkswagen AG erzielt

21.02.2018 | Hannover – In der vierten Verhandlungsrunde für die gut 120.000 Beschäftigten der Volkswagen AG und der Financial Services ist in der vergangenen Nacht ein Tarifergebnis erreicht worden. Somit ist der laufende Tarifkonflikt beigelegt, der erstmals seit mehr als zehn Jahren zu Warnstreiks nach Ende der Friedenspflicht bei Volkswagen geführt hat und an dem sich mehr als 57.000 Beschäftigte aller westdeutschen Standorte beteiligt haben.

Weniger wird manchmal mehr

Junge Altran-Mitarbeiter in Wolfsburg wählen erstmals Jugend- und Auszubildendenvertretung

16.02.2018 | Wolfsburg - Es scheint, als stehe die Berufsausbildung bei Engineering- und R&D-Dienstleister Altran in Wolfsburg kurz vor dem Aus: Sechs Auszubildende, eine Handvoll Dualstudenten – Tendenz sinkend. Dennoch gibt es bei Altran junge Mitarbeiter, deren Interessen ausgesprochen und vertreten werden müssen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen

Einigung in Tarifverhandlung: Pilotabschluss wird für Niedersachsen übernommen

15.02.2018 | Hannover – Die heutige, vierte Tarifverhandlung der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie hat zu einem Ergebnis geführt: die Übernahme des Verhandlungsergebnisses aus dem Pilotbezirk Baden-Württemberg wurde vereinbart.

TARIFRUNDE VOLKSWAGEN-TÖCHTER

Zweite Verhandlungsrunde bei den Volkswagen-Töchtern bleibt erneut ohne Arbeitgeberangebot

15.02.2018 | Hannover – Die zweiten Verhandlungsrunden für die Beschäftigten der Volkswagen Group Services GmbH sowie der Kernbelegschaften der Autostadt GmbH, Wolfsburg AG, Volkswagen Group Services GmbH und AutoVision – Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG endeten in dieser Woche ohne Ergebnis.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Tarifkommission Niedersachsen beschließt die Übertragung des Pilotabschlusses aus Baden-Württemberg

07.02.2018 | Hannover – Die Tarifkommission der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie hat auf ihrer heutigen Sitzung einstimmig die Übertragung des Verhandlungsergebnisses aus dem Pilotbezirk Baden-Württemberg beschlossen. Nun ist der Weg frei für die Übernahmeverhandlungen des Ergebnisses mit dem Arbeitgeberverband Niedersachsenmetall am 15. Februar.

Tarifabschluss für die Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg

Ein starker Tarifabschluss: Mehr Geld und mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit

06.02.2018 | Stuttgart - Pilotabschluss in Baden-Württemberg: 4,3 Prozent mehr Entgelt ab dem 01.04.2018, 100 Euro für die Monate Januar bis März 2018, ein tarifliches Zusatzgeld in Höhe von 27,5 Prozent eines Monatsentgelts sowie ein Festbetrag von 400 Euro ab 2019 ++ Anspruch auf befristete Reduzierung der Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden für bis zu 24 Monate ++ Zusätzliche freie Tage für Kindererziehung und Pflege sowie Entlastung bei Schichtarbeit ++

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Dritter Warnstreik bei Continental

31.01.2018 | Circa 350 Kolleginnen und Kollegen von Continental in Gifhorn waren aufgefordert, die Brocken fallen zu lassen. Punkt 9:00 Uhr stand Continental still, die Kollegen und Kollegen zogen durch das Werkstor auf den Platz vor dem Werk. Hartwig Erb, erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg, kritisierte die Haltung der Arbeitgeber scharf.

Holz und Kunststoff

Tarifergebnis für Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie in Sachsen-Anhalt erzielt: Mehr Geld über Druck in den Betrieben durchgesetzt

29.01.2018 | Barleben – Für die 8.000 Beschäftigten der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Sachsen-Anhalt konnte in der zweiten Verhandlungsrunde am Montag ein Ergebnis erzielt werden.

Warnstreikaktion Continental Gifhorn am 24. Januar 2018

23.01.2018 | Die Belegschaft von Continental Gifhorn geht am 24. Januar 2018 ab 10.15 Uhr in den zweiten Warnstreik der Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie. Rund 700 Kolleginnen und Kollegen aus der Früh- und Normalschicht sind aufgerufen, ihren Unmut über die schleppende Verhandlungsführung der Metall-Arbeitgeber zum Ausdruck zu bringen.

Betriebsratswahlen 2018

Erb und Osterloh stimmen Metaller auf Betriebsratswahlen ein

15.01.2018 | Wolfsburg - Zum Auftakt der Betriebsratswahlen 2018 hat die IG Metall Wolfsburg in einer Auftaktveranstaltung im Hallenbad ihre Mitglieder auf die Bedeutung der Wahlen eingeschworen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Erste Warnstreikwelle in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Rund 4.100 Beschäftigte aus 27 Betrieben legten heute zeitweise die Arbeit nieder

11.01.2018 | Hannover – Die Beteiligung an der ersten Warnstreikwelle ist auch am heutigen Donnerstag auf hohem Niveau. Die Beteiligung an den Warnstreikaktionen hat sich noch einmal gesteigert, die Beschäftigten gönnten sich keine Pause und machten mit zahlreichen und vielfältigen Aktionen im gesamten Bezirk auf ihre Forderungen aufmerksam: in Aschersleben und Lotte genau wie in Stadthagen, Göttingen und Gifhorn, Hildesheim, Braunschweig, Einbeck, Bad Lauterberg, Springe, Langenhagen, Halle, Uslar, Rinteln, Melle, Sarstedt, Emmerthal und Hannover.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

350 Beschäftigte aus Hannover und Salzgitter eröffnen die Warnstreiks im IG Metall Bezirk Niedersachsen und Sachsen Anhalt

02.01.2018 | Hannover - Mit einem Warnstreik bei den beiden Unternehmen Radio Frequency Systems (RFS) und Nexans in Hannover und bei Bosch in Salzgitter, hat die IG Metall die erste Warnstreikwelle im Tarifgebiet der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen eröffnet. Um 9.30 Uhr zogen 100 Beschäftigte der Früh- und Normalschicht der benachbarten Kabelhersteller RFS und Nexans vors Werkstor.

TARIFRUNDE METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE

Reaktion auf die sture Haltung der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen: IG Metall ruft zu Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie auf

29.12.2017 | Hannover - Als Reaktion auf die sture Haltung der Arbeitgeber ruft die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie zu Warnstreiks auf. Mit ersten Warnstreiks ist bereits in der ersten Januarwoche zu rechnen. Ab dem 8. Januar 2018 ruft die IG Metall zu flächendeckenden Aktionen auf.

Jugend

"Unsere Ausbildung nachhaltig stärken!"

15.12.2017 | Die IG Metall-Jugend macht Dampf für ihre Tarifvorderung: Um die Zukunft von VW und damit auch die Arbeitsplätze von morgen zu sichern, muss die Ausbildung nachhaltig gesichert werden. Nur dann können die Herausforderungen von Digitalisierung und Transformation gemeistert werden.