"Wir sind viele. Wir sind eins." auch in Helmstedt

  • 08.05.2017
  • Helmstedt

Unter dem Motto "Wir sind viele. Wir sind eins." fand die diesjährige Maikundgebung des DGB vor dem Rathaus in Helmstedt statt. Bei sonnigem und windigem Maiwetter versammelten sich 300 Menschen, um den Rednern zuzuhören.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom DGB-Kreisvorsitzenden Michael Franke, der die zahlreichen Akteure und Prominenten begrüßte: "Ohne die Mithilfe des Kreisvorstandes, der Einzelgewerkschaften und der sozialen Organisationen wäre eine derartige Kundgebung nicht möglich gewesen." Bürgermeister Wittich Schobert und Landrat Gerhard Radeck richteten Grußworte an die Teilnehmer.

Hauptredner war der Bezirksleiter der IGBCE, Jörg Liebermann, der sehr intensiv auf die Ungerechtigkeiten in der Rentenberechnung, der Zeitarbeit und der Finanzierung der Krankenversicherung einging. Die Zukunft der Region Helmstedt ohne Kohlebergbau wurde zum Thema. Darüber hinaus wurde dazu aufgefordert, wählen zu gehen. Nur wenn die Wahlbeteiligung hoch ist, haben die Rechtspopulisten keine Chance in den Bundestag zu gelangen.

Ein anschließendes Kulturfest mit den "Freight Train Hobos" rundete die schöne Veranstaltung ab.