WBZ Boldecker Land

Warnwesten für den Kindergarten in Jembke

  • 18.06.2012
  • Boldecker Land

300 Warnwesten hat der IG Metall Wohnbezirk Boldecker Land im Zusammenwirken mit der IG Metall Verwaltungsstelle Wolfsburg im Kindergarten der Samtgemeinde Boldecker Land in Jembke übergeben.

"Die gelben Warnwesten sind für alle Kindergärten der Samtgemeinde gedacht", sagte Wohnbezirksleiter Heinrich Krause (Jembke) bei der Übergabe an den Vertreter der Samtgemeindeverwaltung, Amtsleiter Frank Oltersdorf, gerichtet. Anwesend waren auch die Leiterinnen der Kindergärten aus dem Samtgemeindegebiet. Die Kindergartenkinder durften die reflektierenden Warnwesten mit der Aufschrift "Achtung Kinder" gleich anprobieren.

"Auf der Rückseite der Weste ist zudem ein Warndreieck aufgebracht worden", so Krause. "Besonders im Straßenverkehr sind die Kinder Gefahren ausgesetzt. Mit dieser Aktion wollen wir durch bessere Sichtbarkeit der 'Kleinen' das Risiko minimieren helfen, etwa bei Exkursionen oder Ausflügen."

Bei der IG Metall sei es inzwischen Tradition geworden, dass die Gewerkschaft auch über ihre eigentlichen Kernaufgaben hinaus sich gesellschaftlicher Verantwortung verpflichtet fühle, fügte er ergänzend hinzu.

"Die Samtgemeinde, die Mitarbeiterinnen der Kindergärten und die Kinder bedanken sich recht herzlich beim IG Metall Wohnbezirk Boldecker Land für die Spende. Ich hoffe", so der Amtsleiter, "dass sich die Westen bewähren und die Verkehrsteilnehmer zukünftig umsichtiger fahren werden."

Stellvertretend für die Leiterinnen aus den Kindergärten der Samtgemeinde, sagte die Leiterin des Kindergartens Jembke, Ute Renner: "Ich finde es richtig toll, dass für die Sicherheit unserer Kinder Warnwesten gespendet werden. So werden sie im Straßenverkehr besser gesehen – und manch ein Autofahrer geht vielleicht doch mal eher vom Gas und fährt etwas langsamer an uns vorbei, wenn wir in der Gruppe unterwegs sind."

(Text und Foto: Joachim Dürheide)


Drucken Drucken