Grünkohlwanderung des Wohnbezirks Wolfsburg Ortsteil Ost

Wanderung fiel nicht ins Wasser

  • 23.03.2011
  • Ortsteil Ost

Trotz des starken Regens trafen sich zur traditionellen Grünkohlwanderung des Ortsteils Ost der Wolfsburger IG Metall mehr als 40 Erwachsene und 8 Kinder.

Start war am Haus der Vereine in Vorsfelde. Es ging dieses Jahr unter fachlicher Leitung des NABU mit seinem Vorsitzenden Michael Kühn in den Bereich zwischen Allersee und Drömlingstadion. Dort ist eine Biberpopulation eingewandert. Ohne nähere Kenntnis wird man als Laie nichts von den Tieren bemerken. Wer jedoch Augen für die Spuren hat, wird schnell mitbekommen, wo Biber ihre Nahrungsplätze haben, wo sie Bäume fällen und sich ihre Burgen bauen. Auch Dämme legen sie an und stauen das Wasser, damit der Eingang zu ihrer Burg unter Wasser liegt.

Michael Kühn berichtete über die positive Entwicklung dieses einzigartigen Naturraumes, der zahlreichen Tierarten den Lebensraum darstellt. Bei der Rast an der Schutzhütte am Allersee konnte das mitgeführte Essen und die Getränke aufgenommen werden und als der Regen nachließ kehrte auch der Spaß wieder zurück.

Die Wanderung endete in der Kupferkanne. Dort wurde dann der Grünkohl mit den entsprechenden Beilagen verzehrt.