Prämienspende für die AWO

  • 02.07.2020
  • Aktuelles, Volkswagen Group Services GmbH

Der Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Fallersleben e.V. (AWO) freut sich über 400 Euro aus dem Prämientopf des Betriebsrats der Volkswagen Group Services GmbH und der IG Metall Wolfsburg. Die Spende unterstützt die Seniorenarbeit des Vereins.

Ingrid Gute und Sabine Timpe

Entgegengenommen hat die Spende Ingrid Gute, Leiterin der AWO Fallersleben. Sie berichtet, dass eine Vielzahl der Einnahmequellen aufgrund der Corona-Pandemie weggebrochen sind. Ebenso gebe es seit des Shutdowns im März kaum Raum mehr für das Miteinander, da Veranstaltungen abgesagt wurden und Senioren- und ähnliche Gruppen sich nicht mehr treffen durften. Viele ältere Menschen, die seit vielen Jahren die AWO in Fallersleben kennen, drohen in dieser Zeit zu vereinsamen. Darum hat Ingrid Gute dafür gekämpft, die Räumlichkeiten wieder zwei Mal wöchentlich für Senioren öffnen zu dürfen. „Wenn alles klappt und jeder sich an die Hygienevorgaben hält, kann das Angebot ab August ausgeweitet werden“, berichtet Sabine Timpe, Sprecherin des Sozialausschusses. Sie hatte die Spende im Namen des Gremiums an Ingrid Gute übergeben. „Dann können sich Gruppen wieder regelmäßig zum Beispiel zu Skatturnieren oder zum Tanzen treffen.“

Das Geld für die Spende stammt aus dem Prämientopf des Betriebsratsgremiums der Volkswagen Group Services GmbH für die Werbung neuer IG Metall Mitglieder. In diesem Topf sammeln die Betriebsratsmitglieder am Standort Wolfsburg die Werbeprämien der ortsansässigen Geschäftsstelle der IG Metall und spenden den Betrag jedes Jahr an gemeinnützige Organisationen und Vereine der Region.