Nominierung der neuen Geschäftsführung der IG Metall Wolfsburg

  • 21.01.2020
  • Aktuelles

Der Ortsvorstand der IG Metall Wolfsburg hat in seiner Klausur vom 17. und 18. Januar 2020 einen einstimmigen Nominierungsvorschlag zur Wahl der neuen Geschäftsführung gemacht.

Ricarda Bier. Foto: Matthias Leitzke

Christian Matzedda. Foto: Matthias Leitzke

Matthias Disterheft. Foto: Matthias Leitzke

Vom Ortsvorstand wird folgender Nominierungsvorschlag ausgesprochen:

  • Ricarda Bier – derzeit zweite Bevollmächtigte der IG Metall Wolfsburg – wird vom Ortsvorstand zur Kandidatur für das Amt der ersten Bevollmächtigten vorgeschlagen.
  • Christian Matzedda – derzeit Betriebsrat bei Volkswagen – wird vom Ortsvorstand zur Kandidatur für das Amt des zweiten Bevollmächtigten vorgeschlagen.
  • Matthias Disterheft – derzeit Kassierer der IG Metall Wolfsburg – wird vom Ortsvorstand zur Kandidatur für das Amt des Kassierers vorgeschlagen.

Die Kandidaten werden sich vor der konstituierenden Delegiertenversammlung am 24.03.2020 in dezentralen Terminen in den Wohnbezirken der IG Metall Wolfsburg vorstellen. Derzeit ist die Terminfindung noch nicht abgeschlossen.

Die Wahl der neuen Geschäftsführung findet am 24.03.2020 in der konstituierenden Delegiertenversammlung der IG Metall Wolfsburg in Wolfsburg statt. Wahlberechtigt sind die Delegierten der IG Metall Geschäftsstelle Wolfsburg. Die Delegierten repräsentieren die Mitglieder der IG Metall in den Betrieben der Region in und um Wolfsburg. Sie bilden das „Parlament“ der Geschäftsstelle. Der Ortsvorstand der Geschäftsstelle Wolfsburg besteht aus 19 Mitgliedern aus allen Branchen.