Motorradbildungsurlaub des IG Metall-Wohnbezirks Velpke

  • 29.07.2014
  • Aktuelles, Velpke

Unter dem Motto "Freizeit-Wohnen-Lebensqualität auf zwei Rädern" veranstaltete der IG-Metall Wohnbezirk Velpke seinen zweiten Bildungsurlaub im Jahr 2014. Vom 21. bis 25. Juli trafen sich die Biker, um über das Motorradfahren als aktive Freizeitgestaltung und soziales Bindeglied zu diskutieren.

Natürlich ist in diesem Rahmen das Thema Fahr- und Verkehrssicherheit aktueller denn je. Unterstützt wurde das Team des Wohnbezirks hier durch ein sehr interessantes Referat eines Hauptkommissars der Polizeiinspektion Wolfsburg/Helmstedt.

Die in Wolfsburg neu gegründeten Worker Wheels, stellten sich am Montagnachmittag den Teilnehmern vor. Die "Worker Wheels Wolfsburg" sind ein Teil des bundesweiten Netzwerkes für gewerkschaftlich organisierte Motorradfahrer.

Die sehr aktiven Teilnehmer des BU befassten sich natürlich auch mit den aktuellen Themen aus dem politischen und sozialen Umfeld der Gewerkschaftsarbeit.

Einer der Höhepunkte des Bildungsurlaubs war natürlich das Motorradfahren. Am Mittwoch besuchte die Gruppe die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora bei Nordhausen am Rand des Südharzes. Die ca. 200 Kilometer lange Tour führte dann durch den Harz zurück nach Velpke, um zum Abschluss des Tages leicht die Kette zu ölen (natürlich ohne Zweirad).

Am Freitag waren sich die Teilnehmer und auch die Referenten einig: Toller Bildungsurlaub, viel Informationen, super Bewirtung durch die Gaststätte "Zur Eisenbahn".

Für den IG-Metall Wohnbezirk Velpke viele Gründe, den Bildungsurlaub wieder in ihr Programm für 2015 aufzunehmen. Der Wohnbezirk bedankt sich bei allen Helfern und den Teilnehmern.


Drucken Drucken