IG Metall: Tarifabschluss auch bei der VW-Tochter Sitech erzielt

  • 10.05.2021
  • Aktuelles, Sitech Sitztechnik GmbH

Am vergangenen Donnerstag konnte nach sechsstündigen Verhandlungen auch bei der VW-Tochter Sitech Sitztechnik GmbH mit Standorten in Wolfsburg und Emden ein Tarifergebnis erzielt werden. Erfreut darüber zeigt sich der Verhandlungsführer der IG Metall, Thilo Reusch: „Von dem Abschluss profitieren die rund 2600 Beschäftigten für die wir nicht nur in der materiellen Frage Verbesserungen raushandeln konnten, sondern auch in der wichtigen Frage der Freistellungstage!“

Wissam Harb, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der Sitech Sitztechnik GmbH.

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Volkswagen-Tochter können sich ab dem 01. Januar 2022 auf eine tabellenwirksame Erhöhung von 2,3 Prozent freuen. „Nachdem über Jahre keine Entgelterhöhung, die sich auch in der Tabelle wiederspiegelt, stattgefunden hat, ist dieses Ergebnis im Corona-Umfeld als ein sehr guter Abschluss in schwierigen Zeiten zu betrachten!“, ordnet Reusch ein. Darüber hinaus haben die Beschäftigten schon im Juni 2021 ein Plus im Portmonee: Die Sitech-Belegschaft erhält eine Corona-Prämie in Höhe von 1000 Euro, Auszubildende erhalten 600 Euro. Ein zusätzlicher Rentenbaustein in Höhe von 150 Euro wird zudem einmalig gezahlt. Der Leistungsbeurteilungsbonus wurde analog zu den Regelungen bei Volkswagen ebenfalls verändert. Künftig bekommen die anspruchsberechtigten Beschäftigten einen Festbetrag von 44 Prozent eines Monatsentgeltes im November ausgezahlt.

Ferner konnte die IG Metall sich auch in der wichtigen Frage der Freistellungstage durchsetzen. „Wir haben es geschafft, dass auch bei Sitech die Hälfte der tariflichen Zusatzvergütung wandelbar in drei freie Tage ist – diese Möglichkeit können fortan alle Beschäftigten in Anspruch nehmen! Besonders belastete Beschäftigte können weiterhin alle 6 freien Tage beanspruchen!“, schildert der Gewerkschafter das Ergebnis. Die Verhandlungskommission der IG Metall hat das Ergebnis bereits einstimmig angenommen. Die Erklärungsfrist endet am 18. Mai 2021 und der Entgelttarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. September 2022.

Wissam Harb, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der Sitech Sitztechnik GmbH: „Wir haben gestern ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Die tabellenwirksame Erhöhung mit nachhaltiger Wirkung, die Corona Prämie für die Mannschaft, die unter schwersten hygienischen- und Home Office-Bedingungen ihr Bestes gibt und das lästige Thema LBB, wird durch einen deutlich höheren Wert als dem Durchschnitt der letzten Jahre,  durch einen konstanten finanziellen Bonus ersetzt. Das ist sehr wichtig im Vorfeld der Transformation, die meiner kampferprobten Belegschaft bevorsteht und gibt uns die notwendige Sicherheit um die Zukunft zu gestalten.“

(Presseinformation des IG Metall Bezirks Niedersachsen und Sachsen-Anhalt)