DAS SOMMERFEST DER IG METALL WOLFSBURG

Große Geburtstagsparty steigt am 25. Juni 2016

  • 23.06.2016
  • Aktuelles

Wolfsburg – 70 Jahre IG Metall Wolfsburg – ein guter Grund für eine Riesenparty! Zum Sommerfest am Samstag, 25. Juni auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins am Wolfsburger Schloss, finden die Kleinen Nervenkitzel aufgrund der vielen Spielattraktionen. Die Erwachsenen erwartet ein Musikevent der Extraklasse. Die IG Metall lädt anlässlich ihres runden Geburtstags nicht nur die Wolfsburger ein, sondern auch Gewerkschafter aus aller Welt.

Johannes Oerding wird auf dem Sommerfest der IG Metall Wolfsburg auftreten. Foto: Mathias Bothor

Die Band Silly mit Frontfrau Anna Loos. Foto: Christian Hoppe

Archivfoto

Programmplakat

Ab 14 Uhr wartet auf die Kinder ein umfangreiches Spektakel mit vielen Aktivitäten. Eine Seiltanzanlage ist ebenso dabei, wie die geliebte und bekannte Rollenrutsche. Hoch hinaus geht es auf der Weltenschaukel, während sich die Furchtlosen ans Zorbing wagen. Im Inneren einer aufblasbaren, durchsichtigen Kugel rollen die Waghalsigen einen Abhang hinunter. Riesige Seifenblasen entstehen in Bubble-Town – schön anzuschauen auch für Erwachsene. Auch das Babylonland gehört zum Sommerfest, ebenso wie das Kinderschminken. Zur Belustigung tragen außerdem Clowns, Zauberer, Kinderkarussells und das Ponyreiten bei. An zahlreichen Ständen werden Speisen und Getränke angeboten.

Ab 18:00 Uhr beginnt das Abendprogramm auf der großen Bühne. Als einen Höhepunkt des Abends wird die in Ost-Berlin gegründete Band Silly mit Frontfrau Anna Loos erwartet. Mit dem Album „Alles rot“ erhielt Silly Gold und Platin. Mit der Produktion „Wutfänger“ geht die Band, die bald seit 40 Jahren besteht, im Herbst auf große Deutschlandtour.

Beim Sommerfest ebenso auf der Bühne und einst vom Bayerischen Rundfunk auf den Index gesetzt: Extrabreit. Die Musiker aus Hagen sind als die Bad Boys der Neuen Deutschen Welle bekannt– ein Ruf, der ihnen der Hit „Hurra, hurra, die Schule brennt“ einbrachte. Die wie Silly im Jahr 1978 gegründete Band nahm Lieder mit Marianne Rosenberg, Hildegard Knef sowie Harald Juhnke auf. Live soll Extrabreit nach wie vor zu den Besten der deutschen Rockszene gehören.

Auch der dritte Star des Abends erzeugt Ohrwürmer und spielt musikalisch mit dem Feuer: Man darf davon ausgehen, dass die Fans nicht gehen, ohne von Johannes Oerding „Alles brennt“ gehört zu haben. Der aus Hamburg kommende Songwriter war mit Joe Cocker und den Scorpions auf Tour und räumte ebenfalls Gold ab.

Als Lokalmatadoren spielen vorweg The Twang aus Schwülper, bekannt durch die „Countryfizierung“ von Hits jeglicher Art. Als Wolfsburger Band ist bereits am frühen Abend Enemy Jack mit am Start.

Gegen 23:45 Uhr wird das Fest mit einem großen Abschlussfeuerwerk beendet. Damit die Veranstaltung nicht wie in 2015 wegen einer Sturmwarnung abgesagt werden muss, heißt es nun: Daumen drücken für ein wunderbares Sommerwetter!

Nicht ohne Grund ist das Sommerfest Wolfsburgs schönstes und größtes Familienfest: „In die Gewerkschaftsarbeit sind ganz viele Ehrenamtliche involviert. Ihnen und ihren Familien wollen wir „Danke“ sagen. Auf dem Sommerfest wird keine Politik gemacht. Unsere Mitglieder sollen losgelöst vom Alltag Spaß haben können“, sagt der Chef der Wolfsburger IG Metall Hartwig Erb.

Zur Realisierung des Festes tragen die eigenen IG Metall-Arbeitskreise und -Ausschüsse, unter anderem wie die Wohnbezirke und Worker Wheels, bei. Zahlreiche Kooperationspartner wurden mit ins Boot geholt, die ihren Teil zum Gelingen beitragen. Dazu zählen Vier für Wolfsburg, Audi BKK, BadeLand, ACE - Auto Club Europa e.V., SoccaFive Arena Wolfsburg, VfL Fußball GmbH, Volkswagen R GmbH, Verkehrswacht Wolfsburg e.V. und Wolfsburger Polizei. Einbringen werden sich gleichfalls die VHS – Wolfsburger Volkshochschule, Fit 4 Drums vom TV Jahn Wolfsburg, das Paläon, Pro Ehrenamt, ready4work, der Scheiben-Doktor, die United Kids Foundation und das Figurentheater.



IG Metall Sommerfest

  • Wann: 25. Juni 2016
  • Wo: Gelände des Reit- und Fahrvereins Wolfsburg


Programm

  • Ab 14 Uhr: Spiel, Spaß und Spannung für Groß und Klein mit Kinderschminken, Zauberer, Ponyreiten ...
  • Ab 18.30 Uhr: Auf der großen Bühne spielen Enemy Jack, The Twang, Extrabreit, Silly und Johannes Oerding
  • 23.45 Uhr: Großes Abschlussfeuerwerk

 
Parken: Die Parkplätze am Allerpark, das VW-Parkhaus Ost und der VW-Parkplatz Kästorf stehen kostenlos zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel: Der IG Metall-Mitgliedsausweis gilt in allen Bussen der Wolfsburger Verkehrs-GmbH (WVG) als Fahrschein.

Für alle, die mit dem Fahrrad kommen: Auch die Codieraktion für Fahrräder wird wieder angeboten.