DGB und IG-Metall Gifhorn

Gewerkschafter radelten zur 1.-Mai-Demo nach Wolfsburg

  • 06.05.2014
  • Gifhorn

Unter dem Motto "Gute Arbeit. Soziales Europa" radelten fast 20 Gewerkschafter aus Gifhorn zur 1.-Mai-Kundgebung nach Wolfsburg. Bei wolkigem, aber trockenem Wetter fuhren die Gewerkschafter durch eine abwechslungsreiche Strecke über das Eyßelgehege, den Ilkerbruch und entlang des Mittellandkanales.

Nach knapp 90 Minuten und 20 Kilometern trafen die Radler beim Gewerkschaftshaus in Wolfsburg ein und wurden von den Teilnehmern des Demonstrationszuges sehr herzlich begrüßt. Nach dem anschließenden Demo durch die Wolfsburger Innenstadt und der Kundgebung am Rathausvorplatz wurde am frühen Nachmittag die Heimreise angetreten. Prominenter Mitradler war der SPD Landratskandidat und ver.di-Mitglied Gerald Witt.

Ein positives Fazit zogen Gunter Wachholz, Vorsitzender des DGB Kreises Gifhorn und Klaus-Juergen Herzberg, Vorsitzender der IG-Metall Wohnbezirksleitung  Gifhorn: "Es war wieder ein tolles Erlebnis für alle Teilnehmer, neben dem sportlichen Aspekt haben wir auch politisch ein Zeichen für die Arbeitnehmerrechte und für ein friedvolles und sozial gerechtes Europa gesetzt!"


Open survey