Delegiertenversammlung der IG Metall Wolfsburg

Delegierte wählen Ricarda Bier zur Zweiten Bevollmächtigten der IG Metall Wolfsburg - Matthias Disterheft als Kassierer neu in der Geschäftsführung

  • 26.02.2019
  • Aktuelles

Die Delegiertenversammlung der IG Metall Wolfsburg hat mit der Wahl der Zweiten Geschäftsführerin (Zweite Bevollmächtigte) und eines Geschäftsführers für Finanzen das Leitungsgremium wieder komplettiert. Die Delegiertenversammlung wählte die bisherige Geschäftsführerin für Finanzen, Ricarda Bier, zur Zweiten Geschäftsführerin. Matthias Disterheft, bisher Volkswagen-Betriebsratsmitglied, wurde zum neuen Geschäftsführer für Finanzen gewählt. Die Neuwahl war notwendig geworden, nachdem der frühere Zweite Geschäftsführer Lothar Ewald vergangenes Jahr in den Ruhestand gegangen war.

v.l.n.r. Matthias Disterheft, Hartwig Erb, Ricarda Bier

Geschäftsführer und Erster Bevollmächtigter Hartwig Erb erklärte nach der Wahl: „Ich freue mich sehr, dass die Geschäftsführung der IG Metall Wolfsburg nun vollständig ist. Mit Matthias Disterheft haben wir einen erfahrenen Mitstreiter, nun verantwortlich für die Finanzen der Geschäftsstelle, gefunden. Ricarda Bier wird die Finanzen der Geschäftsstelle abgeben und zukünftig stärker in die politische Verantwortung einsteigen. Insgesamt wird die politische Ausrichtung der Geschäftsstelle in den kommenden Wochen und Monaten zusammen mit den Delegierten geplant. Im Oktober wird auf dem Gewerkschaftstag darüber entschieden.“

Die neue Zweite Geschäftsführerin Ricarda Bier sagte: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Delegierten. Wir werden die erfolgreiche Arbeit der Geschäftsstelle fortsetzen und noch viel stärker die Themen der Zukunft wie Transformation und Digitalisierung ins Zentrum unserer Arbeit stellen.“

Der frisch gewählte Geschäftsführer für Finanzen, Matthias Disterheft, erklärte: „Nur eine starke Verbindung zur IG Metall macht uns als VW-Belegschaft auch stark. Das habe ich in mehr als 30 Jahren als Gewerkschafter immer wieder bestätigt gesehen. Darum habe ich mich nach 16 Jahren als aktiver VW-Betriebsrat dazu entschlossen, für eine Aufgabe im Leitungsteam der IG Metall Wolfsburg zu kandidieren. Nach meiner Überzeugung profitieren beide Seiten, wenn wir betriebliche Praxis und die Arbeit der Geschäftsstelle noch enger verbinden.“ Nach der erfolgten Wahl wird Disterheft sein Mandat als Betriebsrat abgeben, um die neue Aufgabe in der Gewerkschaft anzutreten.

Außerdem wählte die Versammlung der Delegierten aus ihrem Kreis die Vertreterinnen und Vertreter für den Gewerkschaftstag im Herbst in Nürnberg (6. bis 12. Oktober). Auch in Vorbereitung auf diesen Gewerkschaftstag diskutierten die gewählten Vertreter der Wolfsburger IG Metall-Mitglieder über Themen wie die Gestaltung der Transformation zusammen mit den Beschäftigten, eine zuverlässige Alterssicherung, den Kampf der IG Metall gegen Rechtspopulismus, den Ausbau internationaler Zusammenarbeit im Interesse der Beschäftigten sowie Ausbau und Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei den Entwicklungsdienstleistern.

ZUR PERSON:

Ricarda Bier (32) wurde 1986 in Gifhorn geboren und wuchs im niedersächsischen Springe auf. Studium (Politikwissenschaft und Germanistik) mit Stationen in Oslo und im französischen Amiens sowie einer Praxisstation bei der französischen Gewerkschaft Fédération Générale des Mines et de la Métallurgie in Paris. Als Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung beendete sie ihr Studium 2012 an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Im Anschluss absolvierte sie das Trainee-Programm der IG Metall. Seit Oktober 2017 ist sie Geschäftsführerin für Finanzen der IG Metall Wolfsburg.

Matthias Disterheft (51) wurde 1967 in Braunschweig geboren. Er lernte Landwirt und ist seit 1986 bei Volkswagen. Als Betriebsrat war Matthias Disterheft 16 Jahre im Volkswagen Werk Wolfsburg tätig, zuletzt im Betreuungsbereich 7, wo er sich unter anderem um Konzern- und Werksicherheit, Gastronomie & Hotellerie sowie um den AirService kümmerte. Er lebt mit seiner Familie in Brauschweig, ist verheiratet und hat drei Kinder. Ehrenamtlich ist Matthias Disterheft als Ortsbrandmeister der Feuerwehr seit 2003 aktiv. Seit 2002 ist er Ratsherr der Stadt Braunschweig und Bezirksbürgermeister.


Drucken Drucken