WBZ Velpke

Bildungsurlaub unter dem Motto "Freizeit-Wohnen-Lebensqualität"

  • 05.09.2016
  • Velpke

Velpke - Vom 22.08.16 bis zum 26.08.16 veranstaltete der IG Metall-Wohnbezirk Velpke seinen zweiten Bildungsurlaub in diesem Jahr. Unter dem Motto "Freizeit-Wohnen-Lebensqualität" fanden sich 22 Teilnehmer zu einer lebendigen Woche mit viel Diskussion, Kommunikation und Exkursion in der Gaststätte "Zur Eisenbahn" in Velpke ein.

 Das Thema am ersten Tag war der grundsätzliche Ablauf von Tarifverhandlungen. Es mussten Verhandlungsgrundlagen geschaffen werden, eine Tarifkommission gebildet und Gewerkschaftsvertreter sowie ein Schlichter gewählt werden. Nach der Mittagspause wurde ein Rollenspiel durchgeführt: Dazu wurde ein fiktives Unternehmen benötigt, vertreten durch zwei Betriebsräte von Volkswagen, die an dieser Stelle einmal ganz ungewohnt die andere Seite vertraten. Nach aufregenden und durchaus realitätsnahen Verhandlungen wurde ein Ergebnis erzielt.

Schwerpunktmäßig befasste sich der Bildungsurlaub, wie auch in den letzten drei Jahren, mit dem Thema "Freizeit und Motorrad". Schon seit Jahren sind Motorräder aus unserem Straßenverkehr nicht mehr wegzudenken und nehmen einen hohen Stellenwert in der Freizeitgestaltung ein. Alle 22 Teilnehmer besitzen seit langer Zeit ein Motorrad und sind sich daher im Klaren darüber, welchen Einfluss diese Freizeitgestaltung auf unser soziales und wirtschaftliches Leben nimmt. Der Ausflug zur Gedenkstätte Marienborn, ins Mäusefallen- und Kuriositätenmuseum in Güntersberge/Harz und der Besuch der Harzer Bikerschmiede Zilly waren wohl für alle erlebnisreich. Zum Abschluss gab es am Freitag noch einen netten Grillnachmittag und -  das Kettenölen kam dann auch nicht zu kurz (selbstverständlich ohne Bikes).

Der IG Metall-Wohnbezirk Velpke hofft, dass die Teilnehmer in dieser zu kurzen Woche ein wenig abschalten und entspannen konnten und bedankt sich bei allen, die es wieder möglich gemacht haben, diesen Bildungsurlaub umzusetzen.


Drucken Drucken
 
alle anzeigen