Bildungsurlaub des WBZ Wesendorf verdeutlicht: Politik ist auch im Kuhstall Thema

  • 12.11.2018
  • Bildergalerie, Wesendorf

Mit 29 Kolleginnen und Kollegen war der diesjährige Bildungsurlaub des Wohnbezirks Wesendorf vom 3. bis 7. September zu dem Thema „Unsere Umwelt – Unser Leben – Ökologie vor Ort“ wieder gut besucht.

Gestartet wurde mit dem Besuch der Traditionsbäckerei Meyer in Wahrenholz. Dort bekamen wir einen Einblick in die althergebrachte Handwerkskunst des Backens mit modernen Maschinen. Im Anschluss stellte uns der Landwirt Helmut Evers, ebenfalls aus Wahrenholz, seinen Milchviehbetrieb vor und erklärte, wie er in der modernen Landwirtschaft Geld verdient, aber gleichzeitig auch auf das Tierwohl achtet.

Am nächsten Tag folgte die Besichtigung der DREWSEN SPEZIALPAPIERE in Lachendorf. Dort wurde uns gezeigt, was man mit Papier alles anstellen kann, wie z.B. Technische Papiere, Druck & Verpackungspapiere, sowie Sicherheitspapiere mit Wasserdruck und Gravuren die nur unter Schwarzlicht sichtbar sind.

Auch das Museumsdorf Hösseringen wurde an einem Tag von uns besucht. In den Gebäuden des Dorfes wird das ländliche Wohnen und Arbeiten von 1600 bis 1950 in der Heideregion dargestellt. Auf dem Heideentdeckerpfad konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss mehr über die Entstehung dieser alten Kulturlandschaft erfahren.

Am Donnerstag war die Firma GOES GmbH im Hammersteinpark in Wesendorf unser Ziel. Die GOES GmbH ist der führende europäische Hersteller und Lieferant von spezialisierten Ölfeldanlagen und den dazugehörigen Aftermarket-Teilen und -Dienstleistungen für die Oilfield Service-Industrie.

Am letzten Tag fuhr die Gruppe mit dem Zug nach Hannover. Auf dem Programm stand ein Besuch des Landtags. Der Abgeordnete Tobias Heilmann führte uns durch den Landtag und stellte sich anschließend unseren Fragen zu aktuellen Themen.


Drucken Drucken