WBZ Wolfsburg-Mitte

Australien - ein anderer Reisebericht

  • 16.10.2013
  • Ortsteil Mitte

Im Gewerkschaftshaus berichteten Bernd Wehlauer und seine Frau Heike über ihre Erlebnisse und Eindrücke anhand von beindruckenden Fotos einer sechs Monate dauernde Rundreise durch den riesigen Kontinent Australien.

Bernd und Heike Wehlauer berichteten von ihrer sechsmonatigen Australien-Rundreise

Am 28. Dezember 2012 starteten die Wehlauers um auch Abstand vom Job zu bekommen. Gestartet wurde in Sydney. Hier frischten die Wehlauers bei einer befreundeten Familie erst einmal ihre Sprachkenntnisse auf.

Von Sydney aus begann die Rundreise mit einem Camper. Begleitet von einer Landschaft in ihrer natürlichen Schönheit, einer Flora und Fauna und einer vielfältigen Tierwelt. Die Koalas, die bedroht waren, gehören nun wieder zu Australiens Tierwelt. Die Highlights waren nicht nur die weiten Strände von Whitsunday Island, sondern auch die grandiosen Natur und ihre spektakuläre Naturphänomene – stellvertretend seinen hier nur die kupferfarben leuchtende Ayers Rock genannt. Ebenso standen auf dem Programm die Landschaften von Northern Territory und Tasmania.

Auf den gut ausgestatteten Campingplatzen sitzen weiße Kakadus und bunte Loris in den Bäumen, die mit ihren Schreien das Frühstück der Wehlauers begleiteten.

Australien ist ein teures Land, dies gilt nicht nur für Lebensmittel und Kleidung, sondern insbesondere auch für Immobilien. Auf der anderen Seite wird gutes Geld verdient. Ein Minenarbeiter verdient im Jahr durchschnittlich 120.000 bis 140.000 Dollar.

Immer mehr Australier wohnen auf Campingplätzen und fahren von dort aus zur Arbeit, referierte Bernd Wehlauer.

In Australien gibt es über 300 Betriebsgewerkschaften. Der Organisationsgrad liegt bei durchschnittlich 50%, so Bernd Wehlauer. Wenn ein Feiertag auf einen Sonntag fällt, dann ist der folgende Montag arbeitsfrei. Diese Regelung wünschte sich Bernd Wehlauer auch für Deutschland. Allerdings haben die Kolleginnen und Kollegen nur einen Urlaubsanspruch von durchschnittlich 10 bis 12 Tagen.

Für Familien wird viel gemacht, zum Beispiel sind öffentliche Schwimmbäder meistens eintrittsfrei.

Ein dunkles Kapitel der Geschichte von Australien ist der Umgang mit den Aborigines (Ureinwohner). Die Aborigines bestehen aus Stämmen oder Clans mit unterschiedlichen Gebräuchen und Sprachen. Sie wurden von den ersten europäischen Einwanderer grausam behandelt. Die Europäer nahmen den Aborigines ihr Land weg und schleppten Krankheiten ein. Die Aborigines wurden fast ausgerottet.

Alles in allem ein interessanter und packender Reisebericht über ein Land von unübertroffener Schönheit, aber auch mit einer unmenschlichen Geschichte.


Open survey