Wolfsburger Signal gegen die Rente mit 67 und Sozialabbau

Aktionstag der Wohnbezirke der IG Metall Wolfsburg

  • 21.10.2010
  • Aktuelles, Helmstedt

Am 23. Oktober findet an vier Orten im Bereich der IG Metall-Verwaltungsstelle Wolfsburg der Aktionstag der Wohnbezirke statt. Neben Helmstedt, Gifhorn und Wittingen informieren die Gewerkschaftsmitglieder zwischen 10:00 und 13:00 Uhr auch in der Fußgängerzone (bei Müller) in Wolfsburg über die Ziele ihrer Herbstkampagne.

"Mit dem Aktionstag wollen wir ein klares Zeichen gegen die schwarz-gelbe Kürzungspolitik setzen", erläutert der Vorsitzende der IG Metall-Wohnbezirke, Andreas Sorge. "Unser Ziel ist es, nicht nur zu informieren sondern auch zu mobilisieren."

Die Wolfsburger Bürgerinnen und Bürger können sich zudem an der "Letzte-Hemd-Aktion" beteiligen, die in der kommenden Woche in die letzte Runde geht. "Wir sammeln sogenannte letzte Hemden, die mit einer gepfefferten Botschaft an die Bundesregierung versehen sind. Wer mag, kann sein Hemd aber auch bei uns am Stand bemalen", erläutert IG Metall Sekretär Dieter Achtermann die Aktion.

Ziel sei es, möglichst viele "Protesthemden" am Samstag, dem 30. Oktober, in der Wolfsburger City aufzuhängen. Start der Veranstaltung ist um 10:00 Uhr vor dem Gewerkschaftshaus in der Siegfried-Ehlers-Straße. Um 11:00 Uhr findet dann auf dem Hugo-Bork-Platz in der Innenstadt eine Kundgebung mit kulturellem und politischem Rahmenprogramm statt.


Drucken Drucken