Öffnungszeiten

Die IG Metall Wolfsburg ist für euch wieder persönlich erreichbar!

Wir sind in der Geschäftsstelle wieder persönlich für euch da:

  • Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 17:00 Uhr
  • Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr.

Um den Publikumsverkehr steuern zu können, darf das Haus nur einzeln betreten werden. Gern könnt ihr vorher auch einen Termin vereinbaren unter: Telefon: 05361 2002 0 oder E-Mail: wolfsburg(at)igmetall.de.

Auch die Rentenberatung durch den Versichertenältesten Gerd Häntze findet ab sofort wieder dienstags in der Zeit von 09-11:00 Uhr wieder statt. Den Termin für die Rentenberatung bitte telefonisch bei Gerd Häntze unter 05361-2763287 (privat) vereinbaren.

Wir danken für Euer Verständnis.
Bleibt gesund!
Euer Team der IG Metall Wolfsburg

Büros vor Ort

Wolfsburg
Siegfried-Ehlers-Straße 2
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 08:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00
Fr. von 08:00 - 14:00 Uhr

Gifhorn
Isenbütteler Weg 40a
Telefon: 05371 12296
Öffnungszeiten: jeden Montag von 14:00 bis 17:00 Uhr

Helmstedt
im AOK-Gebäude am Harsleber Tor 15, 38350 Helmstedt
jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 17:00 bis 18:00 Uhr
sowie zweiten Mittwoch im Monat von 10:00 bis 12:00 Uhr
 

Knesebeck
Das Büro in Knesebeck hat vorübergehend wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Bitte richtet Euch an die IG Metall Geschäftsstelle in Wolfsburg unter 05361-2002-0 oder per Mail an wohnbezirk-isenhagener-land(at)igmetall-wob.de.

Beratungsteam für Rentner und Vorruheständler
Wolfsburg, Siegfried-Ehlers-Straße 2, Raum 1
jeden Dienstag, 9:00 bis 12:00 Uhr

Sozial- und Erwerbslosenberatung
Fragen zu Hartz IV? Probleme mit Wohngeld? Sorgen mit Schulden? Die IG Metall bietet ab sofort rat- und hilfesuchenden Mitgliedern eine kostenlose Sozial- und Erwerbslosenberatung 

Wolfsburg, Siegfried-Ehlers-Straße 2
Jeden Mittwoch von 15:30 bis 16:30 Uhr
(nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter Tel. 05361/2002-0)

Beratung und Betreuung
Die individuelle Unterstützung, Begleitung und Betreuung schwerbehinderter Menschen und ihrer Arbeitgeber in allen Fragen, die mit der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen zusammenhängen, ist das Kernstück der Begleitenden Hilfe im Arbeitsleben. Die Integrationsämter nutzen dafür die Dienste Dritter, die Integrationsfachdienste.
www.integrationsaemter.de