MigrantInnen

Hintergrund zum Migrationsausschuss

Der Ortsmigrationsausschuss der IG Metall besteht aus 13 Mitgliedern, welche die Interessen der ausländischen Mitglieder der IG Metall vertreten. Ziel des Ausschusses ist es, den Kontakt zwischen Deutschen und Ausländerinnen bzw. Ausländern zu fördern und die kulturelle Vielfalt zu bewahren.

Arbeitsschwerpukte sind u.a. die Einbeziehung der ausländischen Mitglieder in die Gremien der Interessenvertretung, politische und gesellschaftliche Gleichstellung zu erlangen sowie die allgemeine und berufliche Ausbildung der jugendlichen Ausländer und Ausländerinnen zu verbessern. Weiterhin setzt er sich für die Verstärkung der Qualifizierung für ausländische Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen ein und beschäftigt sich mit der Asyl- und Flüchtlingspolitik, der Einwanderungspolitik, der Staatsbürgerrechts- und Antidiskriminierungspolitik sowie der Abschaffung des Ausländergesetzes.

Ansprechpartner

  • Christian Matzedda (Vorsitzender), Tel: 05361 - 9 27730
  • N.N. (IG Metall)

Meldungen

Pressemitteilung Bündnis „AufRecht bestehen“

Covid 19 und die Situation von Migrant*innen in Deutschland

  • 15.07.2020
  • Aktuelles, MigrantInnen

Skandalöse Arbeits- und Lebensbedingungen sind lange bekannt: Zentrale gesellschaftliche Bereiche in Deutschland würden ohne migrantische Arbeitskräfte nicht funktionieren: die Lebensmittelindustrie (Saat und Erntearbeit, Fleischproduktion und -verarbeitung), Care-Arbeit (Pflege, Medizin, Erziehung), Gastronomie, Transport, aber auch klassische Industriebereiche wie die Autoindustrie und der Schiffsbau.

mehr...

Terrmine

Keine Ereignisse gefunden.