Kampagnen

Informationen zu aktuellen Kampagnen der IG Metall

Kampagne "Gute Arbeit - gut in Rente"
Kampagne "Mein Leben - Meine Zeit"
Kampagne "Gleiche Arbeit - gleiches Geld. Leiharbeit fair gestalten"
Kampagne "Fokus Industrienahe Dienstleistungen"
Kampagne "Fokus Werkverträge"
Kampagne "Modern bilden. Der nächste Schritt der Revolution Bildung"

Die Kampagnen der IG Metall wirken! Sie spitzen Probleme zu, haben eine Lösung sowohl auf betrieblicher als auch tariflicher und politischer Ebene zum Ziel und sind zeitlich begrenzt. Die Dachkampagne "Arbeit: sicher und fair!" ist vielen bekannt und dient als Klammer für alle Themenkampagnen der IG Metall.

Alle Kampagnen, ob neu oder verlängert, sind auf dem Gewerkschaftstag 2015 beschlossen worden. Es lohnt sich, sich mit den Kampagnen auseinander zu setzen. Die IG Metall Wolfsburg plant zu den einzelnen Kampagnen in den kommenden Monaten verschiedene Veranstaltungen. Auf unserer Internetseite sind jeweils zeitnah Hinweise darauf zu finden.

Die Beschäftigten wünschen sich gute Arbeit und Arbeitszeiten, die planbar und stärker durch sie selbst beeinflussbar sind. Das ist eines der Kernergebnisse der Beschäftigtenbefragung 2013. Dem nimmt sich die IG Metall mit der auf dem Gewerkschaftstag 2015 beschlossenen Kampagne zur Arbeitszeit: "Mein Leben, meine Zeit: Arbeit neu denken!" an. In der Kampagne geht es darum, das Thema Arbeitszeit gemeinsam zu bewegen: in den Betrieben, in der Öffentlichkeit und in der politischen Arena.

Die Kampagne "Gute Arbeit - gut in Rente", die bereits in der Vergangenheit gestartet war, wird fortgesetzt. Auch das wurde auf dem 23.Gewerkschaftstag beschlossen. Primäres Ziel ist es, "die gesellschaftlichen und politischen Ausgangsbedingungen für den Neuaufbau einer solidarischen Alterssicherung weiter zu verbessern und Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rente durchzusetzen". Der Fokus liegt daher auf dem Thema Rentenniveau mit dem Ziel, die gesetzliche Rente insgesamt wieder zu stärken. Damit sich insbesondere auch junge Beschäftigte angesprochen fühlen, die eine Perspektive für ihre Altersversorgung erkennen müssen, wurde der Kampagnen claim um "Mehr Rente - mehr Zukunft" erweitert.

Auch die Kampagne "Werkverträge: gegen Missbrauch, für faire Arbeit und Mitbestimmung" wird fortgesetzt. Nach wie vor nutzen immer mehr Industrieunternehmen Werkverträge, um Kosten zu reduzieren - und zwar zu Lasten der Beschäftigten. So werden Werkverträge missbraucht, um Tarifverträge zu umgehen, Löhne zu drücken und die Mitbestimmung auszuhebeln. Mit der Kampagne gegen diesen Missbrauch setzt sich die IG Metall für eine gesetzliche Regulierung von Werkverträgen, für mehr Mitbestimmungsrechte der Betriebsräte bei geplanten Auslagerungen und für bessere Arbeitsbedingungen in den Werkvertragsfirmen ein.

Seit vielen Jahren ist die IG Metall auch mit und für Leihbeschäftigte aktiv. Die IG Metall hat viel bewegt in Sachen Leiharbeit: Gehaltsplus durch Branchenzuschläge und über 1200 Betriebsvereinbarungen für bessere Arbeitsbedingungen. Nahezu 100 000 Beschäftigte in Leiharbeit sind seit dem Start der Kampagne "Gleiche Arbeit - Gleiches Geld!" Mitglied der IG Metall geworden. In Wolfsburg konnten nach dem Eintritt vieler Beschäftigter insbesondere in den Logistikunternehmen Tarifverträge mit deutlich verbesserten Arbeitsbedingungen abgeschlossen werden.


Drucken Drucken