IG Metall schließt Tarifvertrag für die Beschäftigten der Volkswagen Group IT Services GmbH ab

  • 15.12.2016
  • Aktuelles, Betriebe, VW-Dienstleistungen

Wolfsburg – Die IG Metall Bezirksleitung Niedersachsen und Sachsen-Anhalt hat für die Beschäftigten der Volkswagen Group IT Services (GIS) einen Tarifvertrag abgeschlossen. Der Tarifvertrag schließt an die geltenden tariflichen Regelungen der AutoVision GmbH an und tritt zum 1. Januar 2017 in Kraft.

Verhandlungsführer Thilo Reusch

Die derzeit rund 380 Mitarbeiter des vormaligen Geschäftsbereichs IT der AutoVision, der zum 01. Januar 2017 in die Volkswagen Group IT Services GmbH überführt wird, bewegen sich damit auch künftig auf dem bestehenden Tarifniveau. Das bedeutet Beständigkeit in der aktuellen Phase des Übergangs und Nachhaltigkeit bei der weiteren Gestaltung der Arbeitsbedingungen.

Thilo Reusch, Verhandlungsführer des IG Metall Bezirks Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, kommentiert das Verhandlungsergebnis: „Durch die Konzentration der IT-Dienstleistungen für VW in einer neuen Gesellschaft dürfen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine Nachteile entstehen. Deshalb war es uns wichtig, noch vor der Aufnahme des operativen Betriebes der Gesellschaft für ordentliche Tarifbedingungen zu sorgen.“

(Pressinformation des IG Metall Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt)


Drucken Drucken