Tag der Arbeit

1. Mai - Familienfrühschoppen mit politischer Diskussion

  • 12.04.2018
  • Aktuelles, Gifhorn, Helmstedt, Isenhagender Land, Wolfsburg

Wolfsburg - Bundesweit rufen die Gewerkschaften zu Kundgebungen am Tag der Arbeit auf. Auch im Einzugsgebiet der IG Metall-Wolfsburg gibt es zahlreiche Veranstaltungen (siehe Anhang). Die größte Kundgebung mit mehreren tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern findet in Wolfsburg statt.

Um 10:00 Uhr startet der Demonstrationszug am Gewerkschaftshaus, begleitet vom DGB-Spielmannszug "Gilde", der "Zappen.Duster.Band." und der IG Metall-Sambagruppe "Simon Bolivar".

Die Demonstranten ziehen vom Gewerkschaftshaus durch die Innenstadt zum Rathausvorplatz, wo das Bühnenprogramm mit der Band "Saratoga Seven" startet.

Um 11:00 Uhr wird Hartwig Erb, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg, die Kundgebung eröffnen und nimmt dabei Bezug auf aktuelle Themen. Gefolgt von der Gastrednerin Birgit Dietze. Birgit Dietze ist beim IG Metall Vorstand im Fachbereich Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik tätig und seit Juni 2016 Aufsichtsratsmitglied bei Volkswagen.

12:00-15:00 Uhr - Nach den Reden ist für musikalische Unterhaltung mit der Beat & Soulband "The Sixtees" auf dem Rathausvorplatz gesorgt. An vielen Ständen informieren rund 30 Vereine und Verbände über ihre Aktivitäten. Kolleginnen und Kollegen verschiedener Nationalitäten bieten Essen und Getränke an - die richtige Atmosphäre für ein Familienfrühschoppen mit politischer Diskussion. Darüber hinaus wird die IG Metall Jugend mit Aktionen überraschen.

Bereits im Vorfeld werden traditionell die Mainelken verkauft. Ab sofort sind diese am Empfang des Gewerkschaftshauses für 1 Euro erhältlich. Der Erlös kommt in diesem Jahr den Tafeln in Wolfsburg, Helmstedt und Gifhorn zugute.


Drucken Drucken