Jugend I Seminar

Für die meisten ist das Jugend I Seminar das erste Seminar überhaupt. Gewerkschaftliche Bildungsmaßnahmen unterscheiden sich erheblich von den bisherigen Erfahrungen in Schule, Berufsschule und Ausbildung:

  • Gemeinsam mit Auszubildenden aus Wolfsburger und Gifhorner Betrieben über den betrieblichen Tellerrand schauen.
  • Erfahrungen aus der Ausbildung austauschen.
  • Lernen, daß eventuelle Unterschiede und damit "gute" oder "schlechte" Ausbildungsbedingungen veränderbar, d.h. zu verbessern sind.
  • Eigene Wünsche und Ansprüche sind erwünscht. Sie bieten die Möglichkeit, am Anfang eines Seminars in der Diskussion mit den anderen Teilnehmer/innen und dem Team, das Seminarprogramm zu ergänzen und so mitzugestalten.

Inhalte werden nicht gelehrt, sondern mit vielfältigen Methoden untersucht: Gruppenarbeit, Metaplan, Rollenspiele, Präsentation von Arbeitsergebnissen (Wandzeitung, Folie) und vieles mehr sind für uns schon lange selbstverständlich.

Inhalte oder was?

Ausgehend von den eigenen Erfahrungen mit der Ausbildung und des betrieblichen Umfeldes, können folgende Punkte genau unter die Lupe genommen werden.

  • Übernahme nach der Ausbildung
  • Qualität der Ausbildung - sinnvolle Arbeit
  • Umweltschutz in der Ausbildung und im Betrieb
  • Die Jugend- und Auszubildenenvertretung
  • Solidarität statt Diskriminierung sowie weitere Themen

Alles hängt mit allem zusammen!

Viele Probleme, auf die man im Betrieb und in der Berufsschule stößt, sind das Ergebnis des Handelns von Menschen, dem Staat und den Entscheidungen in den Betrieben. Wir untersuchen die Gründe und decken die Zusammenhänge auf:

  • Wie funktioniert ein Unternehmen?
  • Welche Einflüsse haben Konkurrenz, betriebliche Hierarchie und Krisen auif die dort arbeitenden Menschen?
  • Gibt es gemeinsame Interessen der Azubis und der anderen Beschäftigten?
  • Welche Rolle spielt der Staat dabei?
  • Warum handeln Menschen manchmal solidarisch/gemeinsam oder in Konkurrenz?
  • Wie sehen unsere Handlungsmöglichkeiten aus?

Der/die Einzelne fühlt sich oftmals überfordert, bzw. sieht keine Möglichkeiten entscheidend Einfluß nehmen zu können. Ob im Betrieb oder außerhalb, viele Probleme haben die verschiedensten Ursachen.

Ziel des Jugend I Seminars ist, die notwendigen Informationen über das Zusammenwirken der verschiedenen Gruppen (Unternehmen, JAV, BR, VL, Gewerksschaften, Staat) zu erarbeiten und daraus jedem/r Teilnehmer/in in die Lage zu versetzen eigene Standpunkte zu entwickeln. Dies ist der Ausgangspunkt für selbständiges Handeln zusammen mit Anderen.


Drucken Drucken
 
alle anzeigen