Engineering-Projekt der IG Metall Wolfsburg

Mit dem Engineering-Projekt begleitet die IG Metall Wolfsburg aktiv den Wandel in der Arbeitswelt.

Wir bieten:

  • Ein Diskussionsforum zu spezifischen Interessen und
    Bedürfnissen von Beschäftigen im Bereich Engineering und
    bei Entwicklungsdienstleistern
  • Kompetente Beratung von Ingenieurinnen und Ingenieuren
    in arbeitsrechtlichen und fachlichen Angelegenheiten
  • Unterstützung von Betriebsräten bei ihrer Gründung und
    in ihrer täglichen Arbeit

Wolfsburger Welt im Wandel

Der Stellenwert der Forschung und Entwicklung ist in der Automobilindustrie in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Immer mehr und immer größere Entwicklungsdienstleister lassen sich in der Region nieder und arbeiten für Volkswagen und andere Unternehmen. Dieser Trend zeigt sich auch in der IG Metall: Rund 15.000 Mitglieder der IG Metall Wolfsburg sind Ingenieure, Techniker und IT-Experten - Tendenz steigend.

Die Diskussionsplattform Engineering-Forum:

  • ƒƒBetriebsübergreifender Dialog im Haus der IG Metall
  • ƒƒAustausch zu arbeitsrechtlichen, organisatorischen, fachlichen und gesellschaftspolitischen Themen (Qualifizierung, Entlohnung, Arbeitsbelastung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, E-Mobilität, Nachhaltigkeit, Zukunft des Ingenieursberufs
    etc.)
  • ƒƒThemenspezifische Veranstaltungen mit Referenten aus Industrie, Wissenschaft und Gewerkschaft

 Projektpartner:

  • Betriebsratsbereich B5 der Volkswagen-FuE
  • Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fakultät für Fahrzeugtechnik
  • TU Braunschweig, Institut für Fabrikbetriebslehre und Unternehmensforschung
  • IG Metall Bezirksleitung Niedersachsen und Sachsen-Anhalt
  • Hochschulinformationsbüro der IG Metall
  • Engineering-Projekt beim Vorstand der IG Metall
  • ƒƒVDI, Braunschweiger Bezirksverein, Bezirksgruppe Wolfsburg

Drucken Drucken